Likeminded Geschichten: Wie Arne seine Ängste überwand & Mut zur Veränderung fasste

8.1.2024

Der Austausch mit einem Coach oder Therapeut:in ist eine Investition in das eigene Wohlbefinden und kann uns helfen, das Steuerrad unseres Lebens in die Hand zu nehmen. Im Gespräch erzählt Arne von seiner Reise mit Likeminded, um andere zu ermutigen, Chancen im Leben für sich zu nutzen, statt sich von Ängsten zurückhalten zu lassen.

Autor

Lena Belting

Inhalt

Von Zweifeln zur Zielgeraden 

Eine ganze Zeit lang spielte Arne, der als Data Analyst in einer Festanstellung arbeitet, immer wieder mit dem Gedanken, sich selbstständig zu machen. Er wusste, dass die Auftragslage in seinem Bereich gut ist und malte sich in seinen Gedanken eine attraktive Zukunft aus. Auf rationaler Ebene hätte die Entscheidung klar sein können.

“Ich war verkopft - ich habe die Sachen zu sehr durch gedacht.”

Auf emotionaler Ebene sah es allerdings anders aus. Trotz der Expertise in seinem Fachbereich und der vielversprechenden Möglichkeiten, begann Arne schnell zu zweifeln. Zum Beispiel, wenn er daran dachte, welche Aufgaben und Verpflichtungen mit einer Selbstständigkeit verbunden wären. 

Seine Sorgen und Ängste in Bezug auf seine Zukunft schienen ihn zu blockieren. Auch seine Freunde bemerkten dies. Nachdem eine Freundin ihn darauf aufmerksam machte, dass seine Ängste nicht mit seinen hoffnungsvollen Zukunftsplänen übereinstimmten, brachte Arne das Thema in seinen Therapiesitzungen auf.

Bereits vor dem ersten Gespräch über Likeminded, war Arne 3 Jahre lang in Psychoanalyse. Mit seiner Therapeutin beleuchtete er seine grundsätzlichen Lebensthemen tiefer. Was allerdings oft fehlte, war ein konkreter und praxisorientierter Ansatz. Besonders bei dem Thema der Entscheidungsfindung wünschte er sich greifbares Handwerkszeug und konkrete Hilfestellungen. 

Erwartungen versus Realität - Likeminded unter der Lupe

Über seinen Arbeitgeber stand Arne der Zugang zu Unterstützungsformaten für die mentale Gesundheit zur Verfügung. Über die digitale Likeminded Plattform konnte Arne Einzelgespräche sowie Gruppenformate, geführt von psychologischen Expert:innen sowie digitale Übungen in Anspruch nehmen.

Die Hürde zur Unterstützung bei der Entscheidungsfindung wurde für Arne somit wie er selbst formuliert “super gering”. Zunächst meldete er sich zu einer Likeminded Meditation als leichtgewichtiges Einstiegsformat an.

Neben seinem persönlichen Anliegen wurde Arne von dem Gedanken motiviert, eine Vorreiterrolle in seinem Unternehmen einzunehmen. Er wollte andere dazu ermutigen, dass es ein Zeichen von Stärke ist, sich passende Unterstützung an die Hand zu holen.  

Gesucht hatte Arne eine Ansprechperson, die ihn konkret unterstützen kann - bekommen hat er tatsächlich praktische Werkzeuge in einem Gespräch auf Augenhöhe. 

Einblick in Arnes Coaching-Prozess

Was war nun der Unterschied zur Psychoanalyse vor Ort? 

Sein Likeminded Coach ermutigte ihn dazu, seine Ängste genauer aufzuschlüsseln und aufzuschreiben. Wovor habe ich wirklich Angst? Was sind die negativen Konsequenzen, die ich durch die Selbstständigkeit fürchte? 

Im Gespräch kam er dann unter anderem zu der Erkenntnis, dass sein großer Bruder immer ein Vorbild für ihn gewesen war und eben dieser hatte seine Selbstständigkeit “vor die Wand gefahren”. Dies bestätigte das Angstbild in seinem Kopf bisher. Dieser Blickwinkel hat Arne dabei geholfen, die Ängste besser einordnen zu können und nun möglicherweise etwas anders zu machen. 

Im Coaching ging es dann weiter darum, den positiven Blick zu schärfen. Zusätzlich zu seinen Ängsten sollte Arne die entgegengesetzte Möglichkeiten verschriftlichen. Was würde passieren, wenn alles gut geht? Das Resultat: 8 negative standen 12 positiven Punkten gegenüber.

“Weg waren die Ängste nicht, aber da war mehr Mut.” 

Arne erzählt im Nachhinein, dass er “ein visueller Typ” sei und Schreiben für ihn viel “im Kopf triggert”. In die Zukunft gerichtete Zweifel haben Arne zurückgehalten, seinen Traum zu verwirklichen. Das Visualisieren und das konkrete Gegenüberstellen der Möglichkeiten konnten ihm helfen, ein tieferes Verständnis für seine Gedankengänge zu gewinnen. 

“Jemand nimmt sich Zeit für dich, für ein konkretes Thema. Das setzt zu viel Energie frei.” 

Was kam danach?

2 Wochen nach den Gesprächen mit seinem Likeminded Coach hat Arne das Steuerrad seines Lebens in die Hand genommen. Gemeinsam mit einem Freund hat er eine Website erstellt und gegründet. Die initiale Energie dafür hat er mit Unterstützung von Likeminded gewonnen. 

Die Coachings bei Likeminded boten Arne einen sicheren Raum, in dem er seine Gedanken, Gefühle und Ängste erkunden konnte. Sie befähigten ihn, die negativen Erzählungen, die ihn so lange zurückgehalten hatten, zu hinterfragen. Er lernte, sich selbst auf einer tieferen Ebene zu verstehen und konnte Energie für das Verfolgen seiner Träume freisetzen.

Quellen
Artikel teilen